AudiBlog.nl

Audi Motorsport Newsletter 13/2016

A162576_x750

Ein erfolgreiches Rennwochenende erlebten Audi-Kundenteams mit dem Audi R8 LMS in Europa und Asien. Das private Team EKS zeigte mit dem Audi S1 EKS RX quattro eine starke Vorstellung beim Saisonauftakt der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft.
Audi R8 LMS Tabellenführer im ADAC GT Masters

Beim Saisonstart des ADAC GT Masters in Oschersleben erzielten Audi-Kundenteams insgesamt vier Podiumsplätze: Im ersten Rennen feierten der Deutsche Christopher Mies und der US-Amerikaner Connor De Phillippi im Audi R8 LMS des Teams Montaplast by Land-Motorsport einen zweiten Platz vor ihren Teamkollegen Marc Basseng und Peter Hoevenaars. Im zweiten Durchgang am Sonntag erzielten Christopher Mies und Connor De Phillippi erneut Rang zwei, dieses Mal vor Florian Stoll und Laurens Vanthoor (kfzteile24 APR Motorsport), und übernahmen mit sieben Punkten Vorsprung die Tabellenführung im ADAC GT Masters.

Gesamterfolg und Klassensieg in Taiwan

Das Audi-Kundenteam J-Fly Racing erlebte ein erfolgreiches Wochenende beim Taiwan Speed Festival auf dem Penbay International Circuit (Taiwan). Jeffrey Lee erzielte mit einem Audi R8 LMS die Pole-Position und feierte in beiden Rennen einen Gesamtsieg. Absolute Racing setzte zwei Audi R8 LMS der vorherigen Generation ein und belegte mit den Fahrern Mark Chung und Yoon Sanghwi im zweiten Lauf die ersten beiden Plätze in der Klasse B.

Podiumsplatz in den Bergen Spaniens

Zum ersten Mal erzielte ein Audi R8 LMS einen Podiumsplatz in seiner Klasse in der Spanischen Berg-Meisterschaft. Der Audi-Privatfahrer José Antonio López Fombona belegte beim zweiten Saisonlauf beim Ubrique-Benaocaz-Bergrennen in Andalusien den dritten Platz in seiner Klasse.

Podium und Führung für EKS

Mattias Ekströms privates Team EKS hat sich mit einer starken Vorstellung beim Auftakt der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft in Montalegre (Portugal) die Führung in der Teamwertung gesichert. Neuzugang Toomas Heikkinen aus Finnland holte bei seinem ersten Renneinsatz im Audi S1 EKS RX quattro mit Rang drei gleich ein Podiumsergebnis. Großes Pech hatte Mattias Ekström: Nachdem der DTM-Star das Qualifying dominiert hatte, wurde er im Halbfinale in der ersten Kurve von einem Konkurrenten touchiert und verpasste dadurch den Einzug in das Finale der Top Sechs. Der zweite Lauf der Rallycross-WM findet vom 6. bis 8. Mai im Rahmen des DTM-Auftakts in Hockenheim statt.

Neues Umfeld für Audi-Fahrertrio

In Silverstone starteten Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer in ihre siebte gemeinsame Saison mit Audi. 38 Rennen hat das Trio bislang zusammen bestritten, davon 33 in der FIA WEC. Seit 2011 feierte die Fahrerkombination mit Renningenieurin Leena Gade zwölf Gesamtsiege, einen Weltmeistertitel und drei Vize-Weltmeisterschaften. Beim Saisonauftakt in Silverstone ergänzte ein neues Gesicht das Team: Erik Schuivens arbeitet sich in seine Aufgaben ein, denn er übernimmt nach Le Mans die Rolle des Renningenieurs. Dann überträgt Audi Sport auch Stefan Dreyer neue Verantwortung. Der bisherige Einsatzleiter LMP-Motoren wird der neue Leiter LMP.

Audi AG


Gerelateerd nieuws