AudiBlog.nl

Audi Motorsport Newsletter 18/2016

A164362_full

Vielbeachtetes Markenpokal-Debüt des neuen Audi R8 LMS in Asien: Beim heiß umkämpften Saisonstart des Audi R8 LMS Cup in Shanghai gingen die Siege an Junior Martin Rump und die erfahrene Sportwagen-Pilotin Rahel Frey.
Audi R8 LMS Cup: Siege von Martin Rump und Rahel Frey

Saisonstart im Audi R8 LMS Cup in Shanghai: Beim Debüt des neuen Audi R8 LMS im beliebten Markenpokal in Asien erlebten die Fans im ersten Durchgang einen Sieg von Junior Martin Rump vor den Routiniers Marchy Lee, Rahel Frey und Titelverteidiger Alex Yoong. Im zweiten Lauf, dem insgesamt 50. Rennen des Audi R8 LMS Cup, feierte die Schweizerin Rahel Frey von der Pole-Position aus einen souveränen Start-Ziel-Triumph. Rang zwei ging an Alessio Picariello vor Alex Yoong. In der Meisterschaft liegt Rahel Frey nach dem ersten von sechs Wochenenden mit vier Punkten Vorsprung vor Martin Rump an der Tabellenspitze.

Drei Siege in Australien

Erfolg für das Audi-Kundenteam Jamec Pem Racing in der australischen Victorian State Circuit Racing Championship (VSCRC): Steven McLaughlan sicherte sich beim zweiten Saisonlauf auf dem Sandown Raceway mit seinem Audi R8 LMS ultra die Pole-Position und siegte in allen drei Rennen.

Audi-Kundenteam in Thailand dreimal auf dem Podium

Podiumserfolge beim Saisonauftakt der Thailand Super Series (TSS) in Buriram (Thailand): Der Australier Daniel Bilski errang mit einem Audi R8 LMS des Teams B-Quik Racing einen zweiten und zwei dritte Plätze.

Audi R8 LMS für die PlayStation

Von der Rennstrecke auf die PlayStation: In London wurde das Rennspiel Gran Turismo Sport vor Fachpresse und Fans vorgestellt, das im November für die PlayStation 4 in den Handel kommt. Spielefans haben dann die Gelegenheit, einen Audi R8 LMS im Design des Siegers der 24 Stunden Nürburgring 2015 zu pilotieren. Einen ersten Vorgeschmack gab es bei der Präsentation in London, wo auch Audi-Pilot Kelvin van der Linde mit dem Audi R8 LMS zu Gast war.

DTM-Piloten fiebern 24-Stunden-Rennen entgegen

Vier Audi-DTM-Piloten starten am kommenden Wochenende (28./29. Mai) beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Vorjahressieger Nico Müller startet für das Audi Sport Team WRT. Edoardo Mortara, Zweiter in der DTM-Fahrerwertung, startet in einem von Phoenix Racing eingesetzten Audi R8 LMS. Die Mannschaft von Teamchef Ernst Moser gewann bereits 2012 und 2014 den Eifelklassiker mit Audi. Mike Rockenfeller und Timo Scheider sind nicht nur in der DTM Teamkollegen. Beim 24-Stunden-Rennen teilen sie sich einen Audi R8 LMS des Teams Montaplast by Land-Motorsport, das in diesem Jahr erstmals auf die Vier Ringe setzt.

Miguel Molina „down under“ im Audi R8 LMS

Miguel Molina macht zwischen den beiden DTM-Läufen in Spielberg und auf dem Lausitzring einen Abstecher nach Australien: Am kommenden Wochenende bestreitet der DTM-Pilot mit einem Audi R8 LMS zwei Läufe der Australischen GT-Meisterschaft auf Philipp Island. Im Audi-Kundenteam Jamec Pem Racing vertritt der Spanier den amtierenden Champion Christopher Mies, der für das Audi Sport Team WRT beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring im Einsatz ist. Für Molina ist es die erste Reise nach Down Under und der zweite Start mit einem GT3-Sportwagen.

Rockenfeller lenkt historischen Traktor

Einer ungewohnten Herausforderung stellte sich Audi-Pilot Mike Rockenfeller beim DTM-Event in Spielberg: Rockenfeller wagte den Umstieg aus seinem rund 460 PS starken Schaeffler Audi RS 5 DTM hinter das Steuer eines Steyer Daimler Puch aus dem Baujahr 1948. Im Wettbewerb mit zwei DTM-Fahrerkollegen stellte „Rocky“ auch mit dem Traktor sein Können unter Beweis. Innerhalb eines Zeitlimits galt es einen Slalomparcours zu absolvieren und das antike Fahrzeug anschließend rückwärts einzuparken. Am Ende verpasste Rockenfeller den Sieg nur knapp.

BBQ unter dem Bullen

Anlässlich des DTM-Rennwochenendes in Spielberg lud Audi einmal mehr zum BBQ am stählernen Wahrzeichen des Red Bull Rings. Zahlreiche Gäste bestaunten den Fassanstich mit links durch Dieter Gass: Neben den acht DTM-Piloten und ihren Teamchefs folgten Vertreter der ITR, das Management des Red Bull Rings sowie internationale Medienvertreter der Einladung der Vier Ringe. Mit dabei waren auch der ARD-Experte Norbert Haug und eine Delegation von Audi Ungarn.

Audi TT cup schmückt das Audi Forum Neckarsulm

Prominenter Zuwachs: Die Besucher des Audi Forum Neckarsulm können ab sofort das Einsatzauto des Audi Sport TT Cup hautnah erleben. In der Wiege der Premiumfahrzeuge gehört der Audi TT cup zu den neuesten Ausstellungsstücken. Ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen und wissenswerte Informationen zum jungen Audi-Markenpokal, der Anfang Mai in seine zweite Saison gestartet ist, runden den Auftritt des Audi TT cup ab. Die 310 PS starke Rennversion des beliebten Sportwagens können Besucher noch bis zum 28. Mai live erleben.
Lucas di Grassi verteidigt Tabellenführung in der Formel E

Mit einem dritten Platz beim Heimrennen seines Teams ABT Schaeffler Audi Sport in Berlin hat Lucas di Grassi die Tabellenführung in der Formel E verteidigt. Vor den beiden letzten Läufen der Elektro-Rennserie, die am 2. und 3. Juli in London ausgetragen werden, liegt der Audi-Werksfahrer einen Punkt vor Sébastien Buemi. Im Herzen der deutschen Hauptstadt feierte di Grassi zusammen mit seinem Teamkollegen Daniel Abt auf dem Podium. Der Youngster erzielte mit Rang zwei das bisher beste Resultat in seiner Formel-E-Karriere.

Aud AG


Gerelateerd nieuws