„Die Technik-Checker“ bei Audi: Projektwoche für Jungen

• Zehn Jugendliche tüfteln gemeinsam an Kühlergrill
• Dieter Omert, Leiter Audi-Bildungswesen: „Technikbegeisterte Jugendliche zu fördern, gehört zu unserem Selbstverständnis.“
• Schulartübergreifende Aktion gibt Orientierung bei Berufswahl

Fahrzeugbaugruppen demontieren, Halterungen einbauen und Kabel verlegen: Bei der Aktion „Die Technik-Checker“ stellen in dieser Woche zehn Jungen im Audi-Bildungswesen ihr technisches und handwerkliches Geschick auf die Probe. Während des Projekt-Camps können sie eine Auswahl technischer Berufe bei den Vier Ringen hautnah erleben. Eine Woche lang arbeiten die Siebt- und Achtklässler aus verschiedenen Regionen Bayerns im Team an einem Projekt. Die AUDI AG beteiligt sich in diesem Jahr zum ersten Mal als Kooperationspartner an dieser Projektwoche exklusiv für Jungen.


Ein leuchtender Audi Singleframe – das ist die Team-Aufgabe, die die Jungen im Alter von 13 bis 15 Jahren bei diesem schulartübergreifenden Technik-Camp gemeinsam umsetzen. Innerhalb von drei Tagen planen und bauen die Jugendlichen diesen speziellen Kühlergrill. Das Besondere: Sie lernen dabei gleich drei Ausbildungsbereiche und die dafür nötigen Anforderungen kennen. So bauen sie im Kfz-Bereich den Singleframe aus, in der Metallverarbeitung bohren sie Löcher und montieren Halterungen für die Beleuchtung, die sie anschließend im Bereich Elektronik einbauen. Vier Ausbildungstrainer und Auszubildende stehen den Schülern bei diesem Projekt mit Rat und Tat zur Seite.

Dieter Omert, Leiter des Audi-Bildungswesens, unterstützt die Orientierungswoche: „Mit der Aktion ‚Die Technik-Checker‘ bieten wir technikbegeisterten Jugendlichen eine gute Gelegenheit, in die Welt der Technik hinein zu schnuppern.“ Und weiter: „Mit den ‚Technik-Checkern‘ leistet Audi einen wichtigen Beitrag zur Berufsorientierung der Schüler. Gleichzeitig fördern wir so qualifizierten Nachwuchs für technische Berufe in der Automobilwelt und gewinnen junge Menschen für unser Unternehmen.“

Während des Technik-Camps ist nicht nur technisches Verständnis gefragt. Ziel ist es auch, anhand eines originellen Team-Projekts die eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen. Das hilft, die persönliche Lernmotivation zu steigern und unterstützt die Teilnehmer bei ihrer Berufswahl. Zudem erhalten die Schüler wertvolle Tipps, was Unternehmen von ihren Bewerbern erwarten. So werden sie während eines Präsentationstrainings auf die Abschlussveranstaltung vorbereitet. Dort stellen die Nachwuchs-Techniker ihre Projektergebnisse vor.

„Die Technik-Checker“ ist ein Projekt des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw). Erstmals fand die Aktion im Herbst 2009 statt. Die AUDI AG ist in diesem Jahr zum ersten Mal Kooperationspartner.

Audi AG

Gerelateerde artikelen