100. Sieg für den Audi R8 LMS

• Meilenstein für das Kundensport-Programm der AUDI AG

• Schon 41 GT3-Fahrzeuge weltweit im Einsatz

• Fast serienmäßiger V10-Motor garantiert lange Laufleistung

Drei Wochen nach dem Triumph beim 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps (Belgien) hat Audi Sport customer racing im noch jungen Kundensport-Programm des Unternehmens einen weiteren Meilenstein zu vermelden: den 100. Sieg des Audi R8 LMS.

Der GT3-Sportwagen wurde Ende 2008 auf der Essen Motor Show vorgestellt. Er ist der erste Rennsportwagen in der Geschichte der AUDI AG, der gezielt für den Einsatz durch Kundenteams entwickelt wurde. 2009 erfolgten im Rahmen des Testprogramms erste Renneinsätze durch Audi Sport nahestehende Teams. Im März 2010 begann die Auslieferung an die Kunden. Inzwischen sind weltweit 41 Exemplare des faszinierenden Mittelmotor-Sportwagens in 18 Rennserien im Einsatz.

Noch beeindruckender als der 100. Sieg selbst ist die Quote: Der R8 LMS siegte seit seinem Debüt bei fast jedem dritten Renneinsatz. Damit ist er schon jetzt einer der erfolgreichsten Sportwagen der immer populärer werdenden GT3-Kategorie.

„Alle, die an diesem Projekt beteiligt waren und sind, können stolz auf die Erfolge des R8 LMS sein“, erklärt Werner Frowein, der in seiner Funktion als Geschäftsführer der quattro GmbH seit 1. Januar 2011 auch für die Kundensportaktivitäten des Konzerns verantwortlich ist. „Der Audi R8 ist ein faszinierender Sportwagen. Und der R8 LMS ist für mich persönlich zurzeit das schönste Rennauto der Welt.“

Romolo Liebchen, Leiter Audi Sport customer racing, ergänzt: „Man darf nicht vergessen, dass wir immer noch ganz am Anfang unserer Kundensport-Aktivitäten stehen. Umso erfreulicher ist die positive Bilanz des R8 LMS. Noch dazu, weil der V10-Motor aus dem serienmäßigen R8 fast unverändert zum Einsatz kommt und über eine sehr hohe Laufleistung verfügt. Genau das braucht man im Kundensport, denn dadurch werden die Einsatzkosten niedrig gehalten.“

So hatte zum Beispiel der Siegerwagen des 24-Stunden-Rennens in Spa-Francorchamps (Chassisnummer 218) zuvor bereits das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring absolviert – mit demselben Motor. Bis zu 20.000 Kilometer sind möglich, ehe das bis zu 520 PS starke V10-Triebwerk revidiert werden muss – ein klares Plus für Audi-Kunden.

„Hohe Laufleistungen, Wartungsfreundlichkeit und ein auch für Nicht-Profis gut zu beherrschendes Fahrverhalten standen von Anfang an im Lastenheft“, sagt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich, unter dessen Leitung der R8 LMS entwickelt wurde. „Ich denke, das ist uns ganz gut gelungen.“

Der Audi R8 LMS kostet 298.000 Euro (netto). Audi Sport customer racing gewährleistet die weltweite Ersatzteilversorgung über die Logistik des Audi-Konzerns und ist bei den wichtigsten Renneinsätzen in Europa mit Technikern und Service-Trucks vor Ort. Die Audi race experience bietet Audi-Kunden zudem die einzigartige Möglichkeit, eine Fahrerlizenz zu erlangen und kostengünstige Renneinsätze mit dem R8 LMS auf der legendären Nürburgring-Nordschleife zu buchen.

Den 100. Sieg des Audi R8 LMS erzielte das Team Hitotsuyama Racing in der GT3 Asia Series in Suzuka.

Audi AG

Gerelateerde artikelen