AudiBlog.nl

Audi eert zijn succesvolle coureurs

PopUp595_397popupAM140235_small

* Mehr als 500 Gäste beim Audi Sport Finale 2014 in Neckarsulm
* Le-Mans-Sieg, DTM-Titel und zahlreiche Erfolge im GT-Sport
* Audi R18 e-tron quattro für Le-Mans-Legende Tom Kristensen
* Leest u de tekst liever in het engels? Scroll dan verder naar beneden

Im Audi Forum Neckarsulm hat Audi am Mittwochabend gemeinsam mit mehr als 500 Gästen das Audi Sport Finale 2014 gefeiert, den traditionellen Saisonabschluss der Audi-Motorsportler. Im Mittelpunkt des Abends standen die Erfolge in der Saison 2014 und der emotionale Abschied von Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen.

„Wir haben das wichtigste Rennen des Jahres gewonnen – die 24 Stunden von Le Mans“, sagte Audi-Vorstandsvorsitzender Rupert Stadler. „Die Magie von Le Mans und der Langstrecke ist ungebrochen. Die ganze Mannschaft kann stolz sein, unter sehr schwierigen Rahmenbedingungen für Audi einen weiteren Sieg in Le Mans geholt zu haben. Den mittlerweile 13. bei nur 16 Teilnahmen. Eine derartige Bilanz beim wichtigsten Langstrecken-Rennen der Welt hat kein anderer Automobilhersteller vorzuweisen.“

Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Vorstand für Technische Entwicklung, ehrte die DTM-Mannschaft von Audi: „Der Herstellertitel bedeutet uns viel. Er besagt, dass wir in der Saison 2014 mit unseren acht Autos die meisten Punkte gesammelt haben und als Mannschaft die stärkste Performance hatten. Natürlich wollen wir 2015 auch die Startnummer ‚1‘ zurückholen. Es wird mehr Rennen geben und viele weitere Veränderungen, die der DTM als Event guttun sollten. Bei sechs DTM-Veranstaltungen bieten wir den Fans quasi als Zugabe auch noch unseren neuen Audi Sport TT Cup, der bisher alle Erwartungen, die wir in den neuen Markenpokal gesetzt haben, übertroffen hat.“

Luca de Meo, Vorstand für Vertrieb der AUDI AG, würdigte die zahlreichen Erfolge der Audi-Kundenteams mit dem Audi R8 LMS ultra: „Im GT-Sport sind wir seit Jahren extrem erfolgreich. Garant dafür ist unser Audi R8, der eine ideale Basis für den Einsatz im GT-Sport bietet. Derzeit gibt es keinen anderen GT3-Rennwagen auf der Welt, bei dem so viele Details und Teile aus der Serie stammen wie beim Audi R8. Direkter kann der Technologietransfer zwischen Motorsport und Serie kaum sein.“

Highlights der Audi-Motorsport-Saison 2014 waren die Triumphe bei den drei prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen in Le Mans (Frankreich), auf dem Nürburgring (Deutschland) und in Spa-Francorchamps (Belgien) mit dem Audi R18 e-tron quattro und dem Audi R8 LMS ultra innerhalb von nur 42 Tagen. In der DTM sicherte sich Audi mit dem RS 5 DTM erstmals seit 2004 den Herstellertitel sowie die Plätze zwei und drei in der Fahrerwertung.

15 Titel und zahlreiche Einzelsiege feierten die Teams von Audi Sport customer racing in Australien, Asien, Nordamerika und Europa. Audi ehrte beim Audi Sport Finale auch den Gewinner des bis zum Finale in Abu Dhabi am vergangenen Wochenende hart umkämpften Audi R8 LMS Cup 2014, den ehemaligen Formel-1-Piloten Alex Yoong.

Krönender und besonders emotionaler Abschluss des Abends war die offizielle Verabschiedung von Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen, der vor wenigen Wochen seinen Rücktritt zum Saisonende bekannt gegeben hatte. Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich bezeichnete den Dänen in seiner Laudatio als „einen der größten Rennfahrer aller Zeiten, der nicht nur Audi fehlen wird.“

Zum Ende seiner aktiven Laufbahn erhielt Kristensen am Mittwochabend jenen Audi R18 e-tron quattro, mit dem er 2013 FIA-Langstrecken-Weltmeister geworden war und seine einzigartige Karriere im Zeichen der Vier Ringe gekrönt hatte.

Audi celebrates its successful racers

* More than 500 guests at Audi Sport Finale 2014 in Neckarsulm
* Le Mans victory, DTM titles and numerous successes in GT racing
* Audi R18 e-tron quattro for Le Mans legend Tom Kristensen

Ingolstadt/Neckarsulm, December 18, 2014 – At the Audi Forum Neckarsulm, with more than 500 guests in attendance, Audi celebrated the Audi Sport Finale 2014, the Audi motorsport squad’s traditional close of the season. The evening was centered on the success achieved in the 2014 season and bid an emotional farewell to Le Mans record winner Tom Kristensen.

“We won the most important race of the year – the Le Mans 24 Hours,” said the Chairman of Audi’s Board of Management, Rupert Stadler. “The magic of Le Mans and endurance racing is unbroken. The entire team can be proud of having clinched another victory at Le Mans for Audi in the face of very difficult boundary conditions, now marking the 13th win in just 16 events we’ve participated in. There’s no other automobile manufacturer that can show such a track record in the world’s most important endurance race.”

Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Member of Audi’s Board of Management for Technical Development, honored the DTM squad of Audi: “The manufacturers’ title means a lot to us. It shows that in the 2014 season we scored the largest number of points with our eight cars and had the strongest performance as a team. Obviously, in 2015, we’re set on recapturing the number ‘1’ for one of our cars. There’ll be more races and many other changes that should be of benefit to the DTM as an event. At six DTM rounds, as an additional bonus in a manner of speaking, we’re going to offer the fans our new Audi Sport TT Cup that so far has surpassed all expectations we’ve pinned on the new one-make cup.”

Luca de Meo, Member of the Board of Management for Marketing and Sales of AUDI AG, recognized the numerous successes achieved by the Audi customer teams with the Audi R8 LMS ultra: “In GT racing, we’ve been extremely successful for years. This success has been guaranteed by our Audi R8, which provides an ideal base for use in GT racing. At the moment, there’s no other GT3 race car in the world that features as many details and parts from the production car as the Audi R8. The technology transfer between motorsport and production can hardly be any more direct than this.”

The Audi 2014 motorsport season was highlighted by the triumphs achieved in the three prestigeous 24-hour races at Le Mans (France), at the Nürburgring (Germany) and at Spa-Francorchamps (Belgium) with the Audi R18 e-tron quattro and the Audi R8 LMS ultra within the space of just 42 days. In the DTM, Audi, with the RS 5 DTM, secured the manufacturers’ title for the first time since 2004, plus second and third place in the drivers’ classification.

15 titles and numerous single victories were celebrated by the teams of Audi Sport customer racing in Australia, Asia, North America and Europe. The winner of the 2014 Audi R8 LMS Cup that was fiercely contested up to the finale in Abu Dhabi last weekend, the former Formula One driver Alex Yoong, was honored at the Audi Forum Neckarsulm as well.

The evening culminated in the very emotional farewell to Le Mans record winner Tom Kristensen, who a few weeks ago had announced his retirement at the end of the season. In his congratulatory remarks, Head of Audi Motorsport Dr. Wolfgang Ullrich called the Dane “one of the greatest race drivers of all time who will not only be missed by Audi.”

On the occasion of ending his active career, Kristensen, on Wednesday night, was presented with the Audi R18 e-tron quattro in which he had become 2013 FIA World Endurance Champion, crowning his unique career under the banner of the four rings.

Aud AG


Gerelateerd nieuws